Unsere Komödie 2019: Sind Sie privat versichert?

Zwischen Körperkult und Jugendwahn

GIFHORN. Ersthalbstark, nun im Schönheitswahn: Die Jugend im Theaterverein Gifhorn hat sich für das Altstadtfest wieder einiges einfallen lassen. Auf der Bühne im Theaterhof in der Michael-Clare-Straße soll es heiter, aber auch reichlich makaber zugehen.


Das Motto des Programms mit eigenen Texten lautet "Körperkult und Jugendwahn", Regie führt Peter Futterschneider. Hauptfigur der Nummernrevue ist "Babsi Botox" – natürlichblond und von sich eingenommen. Sie genießt das Leben mit ihrem ebenso oberflächlichen Freund Bernd. Die nächste Operation in der Klinik bei Direktorin Chenkova ist längst klargemacht, aber vorher geht es noch schnell in "Tanjas Torso Treff", um sich mit der neuesten Kosmetik einzudecken. Dass dort nicht alles ganz billig ist, versteht sich von selbst. In der Fußgängerzone Gifhorn befragen die Moderatorin Vanessa Vendenburg und ihr Tonassistent Viktor von "RadioToLive" derweil die Passanten zum Thema "Schönheit". Dabei treffen Sie auf das desillusionierte ältere Ehepaar Margot und Heinz, Babsis schärfste Kontrahentin Chantale Chabrak sowie die von Selbstzweifeln geplagte junge Wiltrud. Indes: Die Operation in der Sova-Klinik wird kein gutes Ende nehmen... Expertin Korn-Ostheimer und der Schönheitschirurg Professor Dr. Dr. Schmidt als subjektiver Sachverständiger werden das Geschehen auf der Bühne moderieren.

Mit dabei sind Max Achenbach, Gila Achenbach, Julian Ahrens, Bente Baumann, Marvin Brandes, Ines Brandt, Imke Dittmann, Maike Filbrich, Annbritt Hagenah, Anke Hoffmann, Ilona Krupinska, Flemming Lischewski, Leonie Schultz, Marie Schultz, Daniel Schupp, Johanna Schupp, Jonathan Schupp, Britt Schwanke, Christopher Schweda und Lina-Marie Wiegmann.

Wie immer gehören auch musikalische Beiträge zum Programm, Lieder mit eigenen Texten sowie zusammengemixten Instrumentals. Es spielen Annbritt Hagenah und Flemming Lischewski, Klarinettenschüler der Kreismusikschule. Die Aufführungen sind am Samstag, 21. August, und Sonntag, 22. August, jeweils 14, 16 und 18 Uhr. Zwischendurch serviert der Theaterverein Kaffee, Kuchen, Schmalzbrote und kalte Getränke.

Weitere Auftritte mit dem Altstadtfestprogramm folgen am Freitag, 27. August, 10 Uhr, in der Stadthalle Gifhorn sowie am Samstag, 4. September, 16 Uhr, im Saal der Kreismusikschule. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Freitag, 13.08.2010

Quelle: http://www.newsclick.de