Bühnenbau & Technik

Ohne Bühnenbau, Technik, Maske und Requisite auch kein Theater! Alle Darsteller würden sonst auf dem Trockenen sitzen. Das ist auch beim Theaterverein so.

Insbesondere die Technik ist das ganze Jahr über beschäftigt, bei Komödie, Altstadtfest und Märchen. All unsere Technik und Aufbauten lagern in der Grundschule in Kästorf in einem Keller. Wir machen das Beste daraus und schaffen es irgendwie, rechtzeitig für unsere Aufführungen die Bühnenausstattung zu erstellen. Das ist bei diesen Rahmenbedingungen nicht leicht. Trotzdem ist der Theaterverein der Stadt Gifhorn dankbar für diese Unterstützung in Form der Bereitstellung der Kellerräume.

Die Mitglieder, die hier aktiv sind, stehen nicht gern im Rampenlicht und werkeln für uns im Hintergrund – sagen sie oft. Tatsächlich aber stehen sie im Vordergrund und sind sehr wichtig für uns. Denn der Technikeinsatz muss genau wie das Stichwort des Schauspielers passen. Auch in diesem Bereich haben wir Nachwuchs dringend nötig.

Dabei denken wir eher an handwerklich geschickte Damen oder Herren, die als Vorruheständler oder Ruheständlicher Zeit und Muße haben, den Theaterverein dabei zu unterstützen. Es ist eine stetige Aufgabe mit einem lohnenden Ziel.

Der Techniker steuert im Hintergrund seinen Teil für eine erfolgreiche Vorstellung bei, auch ihm gebührt der Schlussapplaus. Der Bühnenbauer bekommt manchmal sogar den ersten Applaus des Publikums, wenn es das Bühnenbild nach dem Öffnen des Vorhangs zum ersten Mal erblickt.

Liebe Besucher dieser Homepage, wenn jemand von Ihnen Interesse hat oder jemanden kennt, der Interesse haben könnte, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.